Heilende Homöopathie

„Der homöopathische Arzt ist derjenige, welcher die Homöopathie im Sinne des Gründers und seiner Lehre ausübt, nicht bloß homöopathisch genannte Medikamente auf diagnostische Bezeichnungen anwendet, der weiß was er meint, wenn er von Kranken spricht.“

Dr. James Tyler Kent (1849 – 1916)

 

Dr. Samuel Hahnemann

Vater und Begründer der Homöopathie

* 10.04.1755 in Meißen (Sachsen), Deutschland
† 02.07.1843 in Paris, Frankreich

Chemiker, Pharmazeut, Arzt und Übersetzer (Latein, Griechisch, Englisch, Französisch)

Querdenker – Individualist – Genie – enfant terrible

Über diese absolut außergewöhnliche Persönlichkeit könnte sehr vieles gesagt werden, das den Rahmen dieses kurzen Überblicks über die Homöopathie absolut sprengen würde.

Da das Schaffen und Wirken dieses Genies auf keinen Fall aber ungewürdigt bleiben sollte, hier noch drei Zitate:

 

Das Narayana Team sagt über Dr. S.Hahnemann

„Er war einer der besten Ärzte und Naturforscher, den die Weltgeschichte kennt.

Primär ein inspirierter Genius, war er doch vorsichtig genug, seine geistigen Eingebungen gründlich zu überprüfen, bevor er sie publik machte.

Erst, wenn sich durch die Erfahrungen bestätigen ließ, was er intuitiv verstand, veröffentlichte er seine Ideen.“

Hahnemanns Darstellung der Lebenskraft ist unserer heutigen Naturwissenschaft nach 200 Jahren immer noch um Längen voraus.

Johann Wolfgang v. Goethe äußerte sich in einem Brief vom 2. September 1820 über Samuel Hahnemann

„….ich glaube jetzt eifriger denn je an die Lehre des wundersamen Arztes, seit dem ich die Wirkung einer allerkleinsten Gabe so lebhaft gefühlt und immer wieder empfinde.“

Theodor Fontane

Die ganze Geschichte bedeute nicht mehr und nicht weniger als den endlichen Triumph eines neuen Prinzips, erst von der Viehpraxis her datiere der nicht mehr anzuzweifelnde Sieg der Homöopathie. Bis dahin seien die Quacksalber alten Stils nicht müde geworden, von der Macht der Einbildung zu sprechen, was natürlich heißen sollte, dass die Streukügelchen nicht als solche heilten; eine schleswigsche Kuh aber sei, Gott sei Dank, frei von Einbildungen, und wenn sie gesund würde, so würde sie gesund durch das Mittel und nicht durch den Glauben.