Anwendungsgebiet – Rinder

Anwendungsgebiet – Rinder

Auch bei der Behandlung von Rindern hat sich der Einsatz von Homöopathie ganz besonders bewährt.

Schwerpunktmäßig auf Bio-Bauernhöfen findet sie Anwendung. Sie findet aber auch immer mehr Verwendung auf den konventionell geführten Höfen.

Dafür gibt es mehrere Gründe:

  • Zum einen wurden die Tiere in den letzten Jahren immer resistenter gegen Antibiotika
  • Die Milch und das Fleisch von homöopathisch behandelten Tieren ist frei von Rückständen
  • In dieser Form der Behandlung steckt außerdem ein großes
    Entwicklungspotential:

    • Die Rinderbestände werden bei konsequenter homöopathischer Behandlung immer gesünder und die Einzeltiere werden immer weniger anfällig für Krankheiten.
    • Es verbessert sich die Fleischqualität.
    • Ebenso kann man feststellen, dass die Milchleistung zunimmt und sich die Milchqualität verbessert.
    • Die Fruchtbarkeit der Tiere wird besser.

Hier einige Behandlungsmöglichkeiten:

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Erkrankungen des Verdauungsapparates
  • … der Klauen
  • … der Atemwege
  • … der Geschlechtsorgane
  • … des Euters
  • … des Nervensystems
  • Erkrankungen beim Bullen
  • Erkrankungen der Kälber
  • Abort vorbeugen
  • Probleme bei und nach der Geburt (z. B: Festliegen, Nichtannehmen des Kalbes, Nachgeburtsverhalten …)
  • Verhaltensstörungen
  • Krampfanfälle
  • Salmonellose

und vieles mehr